Dienstag, 07 Juli 2020

Narrenverein "Dreiviertelsnarren" Dürmentingen

Zunftbeschreibung

DuermentingenDürmentingen, 400 Jahre lang “Zwillingsort” von  Scheer, liegt am Fuße des Bussens, der mit seinen 767 m. ü. M. das Wahrzeichen Oberschwabens ist.

In der Dürmentinger Fasnet gibt es neben der Straßenfasnet am Fasnetsmontag noch die drei “Gabeln”.


Der Narrenruf “Narra-raus” ist eine lautstarke Aufforderung, aus den Häusern und Wirtschaften herauszukommen und am Fasnetstreiben teilzunehmen.

Narrenruf :  Narra  -  Raus

www.dreiviertelsnarren.de

Für die einzelnen Maskenbeschreibungen bitte klicken

Der Stocknarr

Stocknarr2Der Stocknarr, ist eine neuere Begleitfigur der Dürmentinger Fasnet. Das Häs des Stocknarren ist angelehnt an die mittelalterliche Hofnarrenkleidung.

Der Drei-Viertelsnarr

Dreiviertelsnarr1 Dieser ulkige Name war ursprünglich ein Neck- oder sogar Schimpfname, den die Nachbardörfer den Dürmentingern gern gegeben haben. Dürmentingen war Herrschaftssitz mit Gerichtsbarkeit, Steueramt, sowie einem Schloß mit Hofhaltung. Die Bewohner des Herrschaftsitzes Dürmentingen waren schon immer recht fasnetsfreudig und beschäftigten sich, wie auch heute noch, mindestens dreiviertel vom Jahr mit der Fasnet. Da hies es dann in den weniger bevorzugten Nachbarsgemeinden leicht:  “Die Dürmentinger spinnen ja dreiviertel vom Jahr”. Der Titel Drei-Vviertelsnarr blieb hängen und ist heute ein Ehrentitel.

Die Drei-Viertelsnärrische Familie

Familie2Angeführt wird die Schaar der Dreiviertelsnarren durch die drei-viertelsnärrische Familie, bestehend aus:   “Vaddr, Moddr und Kend”.

Brauchtum braucht Partner