Donnerstag, 24 Mai 2018

Vor oder hinter dem Bussen? (Schwäbische)

  • Hauptkategorie: ROOT
  • Veröffentlicht: Freitag, 09. Februar 2018 18:05

Beim Zunftmeisterempfang bekam die Schelmenzunft Heudorf Geschenke und Frotzeleien

Heudorf sz Der Zunftmeisterempfang der Heudorfer Schelmenzunft ist dieses Jahr etwas größer ausgefallen. Anlässlich des 70-Jährigen Jubiläums und des Gabeltreffens in Heudorf, waren 28 Narrenzünfte in die Turnhalle von St. Fidelis gekommen. Farbenfroh wirkte die Veranstaltung mit den vielen Hästrägern. Die verschiedenen Narrenzünfte brachten sich auf der Bühne mal gereimt, mal ungereimt mit Grußworten und Frotzeleien ein. Durch das Programm führten die beiden Zunftmeister der Schelmenzunft Rainer Hölz und Harald Burgmaier. Hölz erklärte den angereisten Narren zu Beginn: „Warum ihr hier seid heute ist klar, weil wir feiern 70 Jahr.“ Viele der Ansprachen drehten sich um das neue Wahrzeichen der Heudorfer Schelmen, den Narrenturm, aber auch um die Frage, ob sich Heudorf nun vor oder hinter dem Bussen befinde.

Den ganzen Bericht hier lesen.

Brauchtum braucht Partner