Donnerstag, 22 August 2019

Gabelzünfte fiebern Jubiläumsringtreffen entgegen (Schwäbische)

Die Spannung steigt: In knapp einer Woche, vom 8. bis 10. Februar, findet das große Ringtreffen anlässlich der 50-Jahr-Feier der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) in Bad Buchau statt. Ausgerichtet wird es von den vier Gabelzünften gemeinsam: die Bad Buchauer Narrenzunft Moorochs, die Heudorfer Schelmenzunft, die Dürmentinger Dreiviertelsnarren und die Ertinger Narrenzunft Gloggasäger. Narren und Besucher dürfen sich auf drei Tage voller Narretei und Brauchtumspflege freuen.

Da es für einzelne Zünfte der VFON immer schwieriger ist, Großereignisse wie ein Ringtreffen zu stemmen, haben sich die Gabelzünfte aus Bad Buchau, Dürmentingen, Heudorf und Ertingen als Mitbegründer der VFON bereits im Herbst 2013 vorgenommen, sich um die gemeinsame Ausrichtung des Jubiläumsringtreffens zu bewerben. Mit Erfolg. Vom 8. bis 10. Februar werden tausende Hästräger in der Federseemetropole den 50. Geburtstag der VFON feiern – unter dem Motto „Allen zur Freud und niemand zum Leid“ sowie „Fasnet ist Hoimat“. Das Jubiläumswochenende steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Heiko Schmid, in dessen Landkreis alle vier Gabelzünfte beheimatet sind. Unterstützt wird er von den Bürgermeistern der Gabelgemeinden.

Den ganzen Beitrag hier lesen.

Brauchtum braucht Partner