Donnerstag, 22 August 2019

Bad Buchau Knapp 300 Helfer sind im Einsatz (Schwäbische)

Die Spannung steigt: Am Freitag beginnt das große Ringtreffen anlässlich der 50-Jahr-Feier der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) in Bad Buchau. Ausgerichtet wird es von den vier Gabelzünften gemeinsam: die Bad Buchauer Narrenzunft Moorochs, die Heudorfer Schelmenzunft, die Dürmentinger Dreiviertelsnarren und die Ertinger Narrenzunft Gloggasäger. Und gemeinsam gibt es einiges zu tun – schließlich werden am Wochenende rund 4000 Hästräger von 31 Zünften erwartet.

Dem Wochenende vom 8. bis 10. Februar fiebern Uwe Vogelgesang und seine Zunftmeisterkollegen schon lange, sehr lange entgegen. Bereits 2013, bei der sogenannten „Bredla-Sitzung“, kamen die vier Gabelzünfte aus Bad Buchau, Ertingen, Dürmentingen und Heudorf auf die Idee, das Jubiläumsringtreffen gemeinsam auszurichten. Gerade kleine Zünfte hätten sonst keine Möglichkeit, ein solches Fasnetsevent zu stemmen, erklärt Vogelgesang. „Und jetzt können die anderen Zünfte mal sehen, ob wir das hinbekommen“, sagt der Buchauer Zunftmeister und lacht.

Den ganzen Beitrag hier lesen.

Brauchtum braucht Partner